Aichen - Gutenburg

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail Drucken PDF

Aus der Geschichte des Gemischten Chores Aichen e.V.

 

Im Jahr 1870 wurden erste Stimmen im Dorf laut, einen Gesangverein zu gründen.

Es stellten sich noch Schwierigkeiten entgegen, so war es schwierig auf den Lande einen Dirigenten zu finden.

Am 9. Dezember 1873 wurde in der Wirtschaft „Zum Löwen“ in Aichen der Verein dann endgültig gegründet.

Bei dieser Gründungsversammlung traten gleich 22 liedbegeisterte Männer dem Verein bei, 16 als aktive und 6 als passive Mitglieder.

Zum Ersten Vorstand wählte die Versammlung Bernhard Hilpert und zum Dirigenten Hauptlehrer Singer.

Der Verein ist noch im Besitz der ersten Vereinsstatuten, welche allerdings erst im Jahre 1885 handschriftlich aufgezeichnet wurden.

Ein erstes Foto mit den Gründungsmitgliedern entstand im Jahr 1875.

Im Jahre 1899 erstand der Verein eine Fahne aus dem Kloster Ofteringen.

Diese Fahne hält der Verein heute noch in Ehren, und als Wahlspruch lautet die Inschrift „Das Schöne erblühet im Gesang“.

Von der Weihe dieser Fahne besitzt der Verein noch Aufnahmen.

 

Bei Gemeinde- und kirchlichen Anlässen wirkte der Verein mit und belebte so das kulturelle Leben in der Gemeinde.

Der Verein nahm mehrmals an damals üblichen „Preissingen“ teil, den größten Erfolg hatte er 1925 in Wellendingen bei Bonndorf,

wo der Verein unter der Leitung von Karl Fechtig einen ersten Preis errang.

Auch zum Teil sehr anspruchsvolle Theaterstücke wurden von Verein mit viel Erfolg aufgeführt.

In den beiden Weltkriegen ruhte die Sangestätigkeit, der Verein verlor einige sehr begabte Sänger.

 

Nach diesen schwierigen Zeiten kam das Vereinsleben wieder in geregelte Bahnen: Konzerte wurden wieder gegeben,

Ausflüge gemacht, Sängerfeste besucht und Ständchen gesungen bei Geburtstagen, Taufen und Hochzeiten.

 

Ein großer Wandel fand im Jahr 1973 statt, denn seit dieser Zeit verstärken Frauen den Verein,

aus dem Männergesangverein wurde der Gemischte Chor Aichen.

Im Jahr 1973 fand auch das 100-Jahr Jubiläum statt, das mit einem mehrtägigen Fest begangen wurde.

Die damals erschienene Festbroschüre mit weiteren Details zur Geschichte kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Ein weiters Fest fand im Jahre 1983 statt, es wurde das 110jährige Jubiläum und das 10jährige Mitwirken der Frauen gefeiert.

Im Jahr 1998 fand dann zum 125-Jahr Jubiläum wieder ein mehrtägiges Fest unter Mitwirkung vieler befreundeter Vereine statt.

Auch zu diesem Anlass wurde wieder ein begleitheft herausgegeben, das als pdf-Datei zur Verfügung steht.

 

Höhepunkte im Vereinsleben sind auch die jährlichen Konzerte im Ort und das Mitwirken am Dorffest,

das nach dem Gewinn einer Goldmedaille beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ seit 1977 jedes Jahr veranstaltet wird.

Die Fahne aus dem Jahr 1899

 

Statistik

OS : Linux i
PHP : 5.6.39
MySQL : 5.5.60-0+deb7u1-log
Zeit : 11:14
Caching : Deaktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 4
Beiträge : 53
Weblinks : 3
Seitenaufrufe : 476741